Wappen_von_Himmighofen-60

Ortsgemeinde Himmighofen

Feuerwehr

Herzlich willkommen auf der Homepage zur Ortsgemeinde Himmighofen im Rhein-Lahn-Kreis

Gemeinde-Himmighofen-1000
navBar_t_2_bg
button_bg3

            1250 - 2017, 767 Jahre Ortsgemeinde Himmighofen. Die Gemeinde Himmighofen feierte im Jahr 2000 gebührend ihr 750 jähriges Bestehen.

 Seitennavigation

Home/Startseite
Gemeindeinfos
Veranstaltungen
Geschichte
VG.Nastaetten
Mundart
Buecherei
Straßenreinigung
Abfallentsorgung
Kirchengmeinde
Chrinik Kirche
Feuerwhr
Vereine
Notdienste
Fotogalerie
Auf Wiedersehen
Impressum
 

finde-uns-auf-facebook

 

Freiwillige Feuerwehr Himmighofen und die Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Himmighofen e.V.

Feuerwehr-Himmighofen-Banner

Gott zu Ehr, dem nächsten zur Wehr, das war damals der Gründungsspruch unserer Feuerwehr

Brandmeister: Michael Geißel - Stellvertr. Brandmeister: Eric Gilles

In der Feuerwehr sind alle jungen Männer von Himmighofen, die bei regelmäßigen Übungen ihren Ausbildungsstand dauernd verbessern, um bei Brand- oder sonstigen Einsätzen effektiv Hilfe leisten zu können.
Neben ihrer Hauptaufgabe dem Brandschutz ist die Wehr der Ansprechpartner für die Gemeinde, wenn es um Arbeiten in Feld und Flur, oder auf dem Kinderspielplatz geht.

1977 wurde noch der Förderverein “Freunde der Freiwilligen Feuerwehr” gegründet.
In unserem ca 320 Einwohner zählenden Dorf sind 39 Personen als aktive Mitglieder in der Freiwilligen Feuerwehr arrangiert, das entspricht mehr als 10% der hiesigen Bevölkerung.
Die Verbandsgemeinde Nastätten besteht aus 32 Ortsgemeinden, somit beinhaltet unsere Verbandsgemeinde 32 freiwillige Feuerwehren. Die Abdeckung von Erstmaßnahmen ist somit weitgehend gegeben.

Die Chronik der Feuerwehr reicht bis in das Jahr 1900 zurück.
Aus Platzgründen versuche ich mich nur auf das Wesentlichste zu beschränken.
Wie die Chronik berichtet, kam die Feuerwehr sehr oft wegen Bränden zum Einsatz. Vor 1927 gab es nur eine Pflichtfeuerwehr.
Im März 1927 schlossen sich 22 Bürger unserer Gemeinde zu einer Freiwilligen Feuerwehr zusammen, die bereit waren, der Gemeinschaft und dem Nächsten zu helfen. Wehrführer wurde Brandmeister Heinrich Martin Wöll, sein Stellvertreter Otto Zöller. Es wurden die Geräte der Pflichtfeuerwehr übernommen, die zu vor bestand. Dazu zählte eine Handdruckspritze, die mit zehn Mann bedient werden musste. Die Feuerwehrmänner waren in drei Gruppen eingeteilt: In Lösch-, einen Leiter- und einen Spritzzug. Da die Gemeinde nicht in der Lage war, die Kosten für Uniformen zu tragen, wurden diese in Höhe von 660 RM von den Feuerwehrmännern selbst übernommen. Am 2. Mai 1927 erhielt die Feuerwehr von der Nationalversicherung eine Beihilfe für Feuerlöschzwecke von 75 RM.
Als im Jahre 1939 der Krieg ausbrach, wurden die meisten Männer eingezogen. Die Feuerwehr wurde in den Kriegsjahren zur Bürgerwehr. Zu Kriegseinwirkungen kam es in Himmighofen zwar nicht, trotzdem mussten Verluste unter den Kameraden beklagt werden.
1956 wurde Helmut Hofmann neuer Wehrführer, sein Stellvertreter wurde Reinhard Geisel.
Am 30 April 1963 wurde in Himmighofen eine Sirene installiert. Das Feuerwehr - Signalhorn hatte nun ausgedient.
Am 13. April 1967 wurde Reinhard Geisel zum Wehrführer gewählt, Reinhold Peiter wurde sein Stellvertreter.

Am 18. Februar 1975 wurde Helmut Bröder stellvertrender Wehrführer in Himmighofen.
Vom 09 bis 11. Juli 1977 feierte die Freiwillige Feuerwehr Himmighofen ihr 50 jähriges Bestehen. Die Wehr zählte zu dieser Zeit 38 aktive Mitglieder.
1977 wurde noch der Förderverein “Freunde der Freiwilligen Feuerwehr” gegründet.
Am 24 März 1980 wurde Gerhard May stellvertretender Wehrführer.
Am 28 April 1983 wurde Helmut Bröder zum Brandmeister ernannt.
Am 09. Januar 1998 übergab Gerhard May sein Amt als stellvertretender Wehrführer an Albrecht May ab.
Seit dem 1. Januar 2001 ist die Freiwillige Feuerwehr Himmighofen Mitglied im Kreisfeuerwehr-Verband.
11. September 2001: Bei den Terroranschlägen in den USA kamen ca 300 Helfer, meist Feuerwehrleute, ums Leben. Die Freiwillige Feuerwehr Himmighofen spendete über den Kreisfeuerwehr-Verband für die Hinterbliebenen der New Yorker Feuerwehrkameraden.
Am 25. Januar 2002 stellte Helmut Bröder sein Amt als Wehrführer zur Verfügung. Als Nachfolger wurde Michael Geisel (Brandmeister) gewählt.
Und nun zum Schluss: In unserem ca 320 Einwohner zählenden Dorf sind 34 Personen als aktive Mitglieder in der Freiwilligen Feuerwehr arrangiert, das entspricht 10% der hiesigen Bevölkerung.

Privates Internetprojekt - Dorfleben Gemeinde Himmighofen - Webdesign and Pictures made by Wilfried Kopper- Copyright 2015. All Rights Reserved.

 https://speedcheck.vodafone.de

Speed.io  Testen Sie Ihre Internet Geschwindigkeit  (hier)
[Home] [Gemeinde Info] [Abfallentsorgung] [Kirchengemeinde] [Feuerwehr] [Vereine] [Notdienste] [Impressum]

 VG. Nastätten - www.vgnastaetten.de

Besucher

Besucherzaehler

Das Wetter in